nationalgericht - Mission in Litauen

mission in litauen
Pionier Gemeindegründung
Familie Kozak
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

nationalgericht

interessantes



Cepelinai (sprich: Zeppelinäi) sind das litauische Nationalgericht. Sie sind sehr nahrhaft. Rechne für normale Esser etwa 2-3 Stück. Ich habe aber auch schon erlebt, dass mehr als 4 geschafft wurden.

Ihr könnt die Cepelinai auch mit Pilzen oder Frischkäse oder Schinken oder Fisch oder, oder, oder füllen (schmeckt aber nur halb so gut...!). Ebenso könnt Ihr bei der Soße variieren. Manche verzichten auf die Specksoße (echt schade, denn die Specksauce gibt dem ganzen den guten Geschmack) und nehmen nur saure Sahne, andere wieder umgekehrt. Übrigens: Schmand ähnelt der litauischen sauren Sahne am meisten.

Wenn Ihr mal zu uns zu Besuch kommt, müsst ihr dies unbedingt probieren...

Übrigens: es schmeckt wesentlich besser, als es aussieht... ;)

Zutaten für 4 Personen:

Kloßteig:

1 kg rohe Kartoffeln
4 gekochte Kartoffeln
Salz

Füllung:

300 g Hackfleisch
1 Zwiebel
Salz, Pfeffer, Majoran

Soße:

75 g Fetter Speck
1 Zwiebel
3-4 TL Saure Sahne oder Schmand


Zubereitung

Die rohen Kartoffeln schälen, fein reiben und gut durch ein Leinentuch ausdrücken. Flüssigkeit aufheben, warten Sie bis sich die Stärke abgesetzt hat, Flüssigkeit abgiessen und die Kartoffelstärke unter die Kartoffelmasse mischen. Die gekochten Kartoffeln reiben und unter die geriebenen rohen Kartoffeln mischen. Salzen.

Zwiebeln in Schmalz glasig andünsten. Zum Hackfleisch geben. Gut durchmischen und mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken. Wasser für die Klöße erhitzen.

Nehmen Sie nun etwa eine halbe Tasse Kartoffelteig in die Hand, klopfen ihn flach, füllen ihn mit etwa einem Teelöffel Hackfleisch und formen einen länglichen Kartoffelkloß in der Form eines Zeppelins. Die Klöße in das kochende Wasser geben und etwa 30 Minuten köcheln lassen.

Nun bereiten Sie die Soße vor. Speck fein würfeln und auslassen. Zwiebel fein hacken und mit andünsten. Jetzt können Sie noch saure Sahne dazu geben. Fertig.

Guten Appetitt - oder wie die Litauer sagen: "skanaus"



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü